7 Bücher Frühlings-Challenge

Hallo ihr Lieben,

heute endet die 7 Bücher Frühlings-Challenge auf Facebook.

Aufgabe in der Challenge war es, von vielen vorgeschlagenen Büchern 10 auszuwählen und davon 7 bis zum Ende der Challenge zu lesen. Der entscheidende Punkt, es sollten 7 Bücher von 7 verschiedenen Autoren sein.

Die Idee ist einfach großartig, den so konnte ich, für mich bisher unbekannte Autoren kennenlernen und hatte einen zusätzlichen Ansporn meinen SUB (Stapel ungelesener Bücher ) abzubauen .

Die Bücher meiner Wahl waren alle sehr verschieden, trotzdem wie gewohnt meist Fantasy.

Begonnen hab ich mit dem überwältigenden Prequel zur Talente-Reihe meiner lieben Freundin und großartigen Autorin Mira Valentin. Wie gewohnt beinhaltete „Das Schicksal der Talente“ einen waren Gefühlscocktail der mich zerstört und zugleich wieder absolut berührt und glücklich zurück gelassen hat. Ich hoffe, da kommt irgendwann nochmal ein Buch ♥, ich bin gespannt und lasse mich überraschen. Von den Talenten kann man ja nie genug lesen 😉 Ich hoffe, dann gestaltet Impress auch die Cover nach dem Inhalt des Buches und Miras Wünschen und weniger nach dem eigenen Kopf^^ In der Zwischenzeit freue ich mich über „Die Legende von Enyador“ – „Lass dich niemals brechen“ ist ein Lebensmotto, das sich definitiv einbrennt 😉 Dieses Buch hat auch dazu beigetragen, dass ich die Challenge nicht ganz geschafft hab *lach* Ich war so neugierig, dass ich es unbedingt so schnell wie möglich lesen wollte und obwohl nur ein Buch von Mira Valentin zählt, und ich (vll. dadurch) die Challenge nicht bestanden habe, bereue ich keine Sekunde die ich ihrem Buch widme.

13319750_1256992147659255_8498360517833981778_n

Als zweites habe ich mich einem ganz anderem Buch gewidmet. Ein ungewöhnlich langer Titel, der einen zunächst schmunzeln lässt und eine Geschichte wie aus dem wahren Leben „Ein Cowboy am Nordpol oder Der Tag des hässlichen Hundes„. Kerstin Ruhkick triff ihre Leser mit ihren 51ajumC564L._AC_US160_Geschichten, egal ob Fantasie, wie in der Forbidden -Touch-Reihe oder Jugendbuch, wie dieses hier, immer mitten im Herzen. Sie greift Themen auf, wie Mobbing, Oberflächlichkeit, Liebe und regt ihre Protagonisten stets dazu an, über ihr Leben nachzudenken. Ich bin schon sehr gespannt auf deinen Dark Diamond „Witout Worlds„.

Das dritte Buch war ebenfalls ein richtiges Highlight. Als erstes ist mir das Cover aufgefallen. Ich bin ja jemand der total fasziniert von Kontrasten ist. Hier war es das dunkle Blau, der herrlich leuchtende rot-pinke Stein in der Mitte und der perfekt hervorgehobene Titel. Zusätzlich finde ich den Klappentext, der so herrlich neugierig macht, weil er so nichtssagend ist, einfach genial. Hin und wieder hat man einfach Lust etwas zu lesen, dass einem die Harre in Nacken aufstellt und ein kribbeln in den Fingern erzeugt. „Exordium“ von Lana Rotaru hat genau dieses Bedürfnis erzeugt und erfüllt. 17903875_1288267514592764_343926146542056719_nLana selbst kannte ich vorher noch nicht. Innerhalb kürzester Zeit, hat sie mich einfach umgehauen. Ich hatte die Ehre sie bei einer privaten Veranstaltung zu treffen und kann sagen: ich bin stolz so eine Powerfrau zu kennen 😉 „Exordium“ hat mir richtig gut gefallen und ich musste mich echt zusammenreißen, um sie nicht ständig über ihr Buch zu zu texten, weil es so toll ist *lach*. Ich freue mich auch sehr darüber, dass sie mich in ihr Team von Rezensionsengeln aufgenommen hat und bin mega gespannt auf „Superbia“ den zweiten Band der „Deadly Sin -Saga

Bild könnte enthalten: 3 Personen

Als nächstes folgte ein Buch, dass ich schon sehr lange auf dem Schirm hatte. Die Schicksalabringer 24.7.17 bei Loewe VerlagChallenge hat mich endlich überzeugt mir „Book Elements“ von Stefanie Hasse zu kaufen. Die Idee hinter dem Buch ist toll, der Schluss hat mich zwar etwas verwirrt und auch die Cyper-Rapunzel, die es scheinbar unendlich oft gibt, aber das Buch war toll. Ein Buch über Bücher das einen Ehrenplatz im Bücherregal verdient hat. Die Autorin selbst ist ungelaublich vielfältig und ich werde definiv noch weitere Bücher von ihr Lesen, als nächstes steht ja „Schicksalsbringer“ in den Startlöchern. Das Buch erscheint am 24.7.17 beim Loewe Verlag 😉

Buch Nr. 5 ist soooo toll, ich hab mich echt verliebt^^ „Belle et la magie“ von Valentina Fast. Ich muss sagen ich bereue es echt, dass ich nicht Band 1 gelesen hab. Dadurch hatte ich ein paar  Schwierigkeiten, weil in Band 2 „Hexenzorn“ die Zusamm47003872-00-00[1]enfassung zum ersten Teil fehlt, aber es ist auch ein rießiges Lob an die Autorin. Ich habe immer wieder gemerkt, wie ich nicht genug von der tollen bunten Welt des magischen Waldes bekommen kann. Großes Manko: Ich hab in den Buch mindestens 10 leichtsinnige Fehler gefunden, die dem professionelles Lektorat, hätten auffallen müssen. Meiner Meinung nach, fällt das aber echt zu Lasten des Verlages, da dieser für die Veröffentlichung verantwortlich ist und der Lektorin, die hier keine sorgfältige Arbeit geleistet hat. Ich habe Valentina Fast dennoch keinen Stern in der Bewertung abgezogen, weil der Hauch von Frankreich, die tollen Protagonisten und die Magie, mich einfach total in ihren Bann gezogen haben. Empfehlen kann ich das Buch auf jeden Fall.

Mein letztes Buch ärgert mich total. Ich bin richtig enttäuscht von „Die Dreizehnte Fee„. Ich denke, das liegt aber auch an meinem falschen Erwartungen. Ich dachte es wird eine Geschichte wie „Maleficent“, ein altes Märchen aus der Sicht eines anderen Protagonisten erzählt. Stattdessen war es ein mehr als dunkles Märchen, voller Frauenfeindlichkeit, Gewalt, Grausamkeit und Dunkelheit, die kein Happy End zulässt. Mich hat es sehr verstört und ich bin durch meine Enttäuschung echt verärgert, aber die Bewertungen auf Lovelybooks und Amazon beweisen, dass ich zur Minderheit gehöre. Das zeigt ganz deutlich, dass sich jeder Leser sein eigenes Bild machen sollte und Leser die auf solche Bücher stehen, kommen hier mit Sicherheit voll auf ihre Kosten 😉

Da mir ein Buch zum Abschluss der Challenge fehlt, habe ich dieses zwar nicht bestanden, aber ich zähle mich trotzdem zu den Gewinnern. Ich habe großartige Bücher gelesen, viel Motivation, Ansporn und Freude beim Lesen erhalten und zudem tolle Autoren kennen gelernt. Vielen Dank an ALLE Autoren, die sich für diese großartige Challenge engagiert, sich die Zeit genommen und die Einzelheiten organisiert haben.

Ihr seid toll! und ich hoffe, ihr hattet genauso viel Freude wie ich 😉

Meine Bücher für die Challenge

 

Gelesen: 6/7 Stand vom 17.4.17

das-schicksal-der-talente

 

Mira Valentin – Das Schicksal der Talente

https://memybooksandiblog.wordpress.com/2017/03/13/rezension-zu-das-schicksal-der-talente-von-mira-valentin%e2%99%a5/

 

 

13319750_1256992147659255_8498360517833981778_n

 

Kerstin Ruhkieck – Ein Cowboy am Nordpol oder der Tag des hässlichen Hundes https://memybooksandiblog.wordpress.com/2017/04/17/rezension-zu-cowboys-am-nordpol-oder-der-tag-des-haesslichen-hundes-von-kerstin-ruhkieck/

 

Exorduim Deadly Sin Saga von Lana Rotaru

 

Lana Rotaru – Exordium Deadly Sin Saga

https://memybooksandiblog.wordpress.com/2017/03/28/rezension-zu-exordium-von-lana-rotaru/

 

 

Book Elements

 

Stefanie Hasse – Book Elements 1

https://www.lovelybooks.de/autor/Stefanie-Hasse/BookElements-Die-Magie-zwischen-den-Zeilen-1187441628-w/rezension/1448164089/

 

 

Belle et la magie 2: Hexenzorn von [Fast, Valentina]

 

Valentina Fast – Belle et la Magie https://memybooksandiblog.wordpress.com/2017/04/23/rezension-zu-belle-et-la-magie-hexenzorn-von-valentina-fast/

 

 

 

Lara Adrian – Die Dreizehnte Fee (Erwachen)

https://www.lovelybooks.de/autor/Julia-Adrian/Die-Dreizehnte-Fee-Erwachen-1189364597-w/rezension/1452192695/

 

 

 

Bekanntgabe Bloggergeburtstag

Hallo ihr Lieben,

heute darf ich voller stolz meinen 1 Bloggeburtstag feiern

Bildergebnis für feiern

In diesem Jahr hat sich so viel ergeben, und ich bin unheimlich glücklich so wundervolle Autoren und Menschen wie Mira Valentin: http://www.mira-valentin.de

863a3-armee2bder2btalente

Mitglied der Armee der Talente von Mira Valentin

17038871_1755853091397486_8606640048280899242_o

Lana Rotaru, https://www.lana-rotaru.de/ 17903875_1288267514592764_343926146542056719_n17903875_1288267514592764_343926146542056719_n

18010532_668285760027776_3818951576106128935_n.png

Mila Olsen, https://www.milaolsen.com/

Mila Olsen

Christine Jaeggi, https://christinejaeggi.jimdo.com/

Kerstin Ruhkieck https://www.carlsen.de/urheber/kerstin-ruhkieck/66930

und

Sophie Lang  https://www.facebook.com/Sophie-Lang-586204358146361/

kennengelernt zu haben. Jeder dieser Autoren ist ein ganz wundervoller Mensch und ich freu mich jedes Mal wieder wenn ich ein Buch von euch lesen darf.

Dass ihr euer großartiges Talent mit uns Lesern teilt, ist einfach ein wundervolles Geschenk und für euch zu rezensieren ist einfach großartig ♥ 

Zur feiere des Tages verlose ich einen Amazon-Gutschein

Um zu gewinnen müsst ihr mir bis 29.4.2017 nur eine Frage beantworten:

Welchen der Autoren kennt ihr noch nicht und welches der oben genannten Bücher möchtet ihr gerne mal lesen?

Für das entsprechende Buch bekommt der Gewinner einen E-Book-Gutschein, den er dann auf Amazon einlösen kann 😉 ♥

Ausgelost wird dann am Sonntag, den 30.4.2017

Hier noch kurz die Teilnahmebedingungen:

  •  Preise können nicht ausgezahlt werden. Versand erfolgt innerhalb Deutschlands (sobald es mir zeitlich möglich ist).
  •  Der/die Gewinner/in sollte sich, nach Bekanntgabe binnen 3 Tagen unter diesem Post melden, mit Angabe der E-Mail Adresse. Ich melde mich dann umgehend per PN.
  • Eure persönlichen Daten werden von mir gehütet und unter keinen Umständen weitergegeben.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deko ist nicht enthalten, falls abgebildet.
  • Die Teilnehmer müssen volljährig sein oder die Erlaubnis der Eltern haben.
  • Für auf dem Postweg verloren gegangene oder beschädigte Gewinne übernehme ich keine Haftung
  • Das Gewinnspiel ist privat organisiert und steht in keiner Verbindung zu irgendeinem anderen Unternehmen
 

Falls ihr noch Fragen, Wünsche, Anträge habt – einfach kommentieren ;-D

Rezension zu „Belle et la magie – Hexenzorn“ von Valentina Fast

Belle et la Magie

Einfach Wow! Ein großartiges Buch, das keine Leserwünsche offen lässt

„**Das große Finale der Geschichte über die Hexenprinzessin Isabelle**

Aktuelle Ausgabe : 01.12.2016
Verlag : Impress
ISBN: 9783646602661
E-Buch Text: 428 Seiten
Kosten: 3,99 €, Sammelband 1+2 6,99 Uhr (ca. 646 Seiten)

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll… dieses Buch ist einfach großartig und überwältigend!

47003872-00-00[1]Valentina Fast hat eine fantastische Dilogie geschrieben. Das erste was mich sofort angezogen hat, ist das großartige Cover. Die Farben strahlen, die kleinen Details bezaubern und das gesamte Cover passt einfach perfekt zum Inhalt.

Der Titel des Buches „Belle et la magie – Hexenzorn“ hat mich auch begeistert. Ich liebe alles was mit Frankreich zu tun hat, da ist immer was sinnliches und wahrhaft zauberhaftes mit dabei.

Die Namen der Protagonisten „Belle“ und „Gaston“ gefallen mir ebenfalls sehr und irgendwie scheint es Schicksal zu sein, dass ich das Buch kurz nach der neuen Verfilmung von „Die Schöne und das Biest“ begonnen habe zu lesen, da deren Protagonisten die selben Namen tragen. Ich wage es auch zu behaupten, dass Valentina Fast, selbst eine kleine Leidenschaft für diesen Film hat 😉 Ich finde es immer einfach schön, wenn Autoren ihre Leidenschaften in ein Buch einbauen und so parallelen zu ihren Lesern entstehen können.

Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht von Belle und Sandrine geschrieben. Ich habe jede Zeile unheimlich genossen. Ich liebe es, dass Belle immer wieder französische Wörter verwendet. Valentina Fast hat die Übersetzung auch großartig eingebaut, mitten im Text sodass diese fast nicht auffällt. Der Schreibstil an sich ist mitreißend, bildgewaltig und ich hatte das Gefühl die Geschichte nicht nur zu lesen, sondern direkt mitzuerleben.

Jeder der Protagonisten ist sympathisch, so dass man einfach mit ihnen mit fiebern muss. Ich mag sie alle! Die Beschreibung des magischen Waldes erinnert an eine Mischung aus der Welt von Oz und Alice im Wunderland – bunt, vielfältig, magisch und etwas ganz Besonderes.

Das Ende, ich muss es einfach verraten, ist ein perfektes Happy End! Was bedeutet, dass kein fieser Cliffhanger vorhanden ist, jeder Protagonisten bekommt seinen Platz und der Leser hat die Möglichkeit die Geschichte der einzelnen Protagonisten noch weiter zu spinnen, wenn er das möchte. Zusammengefasst kann man sagen, das Finale erfüllt nicht nur den magischen Wald mit Frieden, sondern auch den Leser.

Einziger Wehrmutstropfen, an dem ich aber auch selber Schuld bin, ist dass das Buch wirklich nahtlos an den ersten Band anschließt und mir somit ordentlich an Vorwissen fehlt. So wie Band 2 geschrieben ist kann ich mir gut vorstellen, dass „Belle et la magie“ mal aus einem sehr großen Einzelband bestand und zur Veröffentlichung getrennt wurde, wie es bei Bücher ja oft der Fall ist. Leider fehlt mir somit in Band 2, bei dem ich in die Geschichte eingestiegen bin, eine kurze Zusammenfassung, was in Band 1 eigentlich passiert ist. Ich kann mir leider nicht erklären, was der Unterschied zwischen Wicca und Hexen ist, auch fehlt mir leider der Grund für den Krieg zwischen den beiden Völkern… – Das macht aber das Buch an sich nicht unbedingt schlechter, eher ist es ein Lob, weil meine Neugier, noch mehr zu erfahren, total angewachsen ist, da es mich so begeistert hat 🙂

Main Fazit: Ich würde das Buch jederzeit wieder lesen und wenn es ein Print gäbe, ständig mit mir rumtragen. Die Welt des magischen Waldes ist überwältigend, die Protagonisten sind wundervoll, der Schreibstil ist mitreißend und bildgewaltig und dass jedes Kapitel mit einem Auszug aus einem Buch der magischen Welt beginnt ist großartig. Das alles ist gekrönt von einem Hauch von Frankreich und einem wunderschönen Cover – alles was das Leserherz begehrt ist in diesem Buch enthalten!

Nur eine kleine Anmerkung: Ich habe mindestens 10 leichtsinnige Fehler in dem Buch gefunden. Das stört unheimlich beim Lesen und leider  kommt  das, bei Büchern dieses Verlages, immer wieder vor. Die Autoren geben sich so viel Mühe mit ihren Büchern und so ein Lektorat kostet einiges, daher sollte auch dieses sich mindestens genauso viel Mühe geben.  Da dies aber nicht der Autorin oder dem Buch an sich schaden sollte, habe ich dafür keinen Stern abgezogen, aber es sollte Denkanstoß für den Verlag und das Lektorat sein.

Vielen Dank Valentina Fast für „Belle et la magie„!

  47003872-00-00[1]  

Rezension zu „Cowboys am Nordpol oder der Tag des hässlichen Hundes“ von Kerstin Ruhkieck

13319750_1256992147659255_8498360517833981778_n

Eine Geschichte wie aus den wahren Leben, die genau deswegen so berührt

  • Aktuelle Ausgabe : 01.08.2016
  • Verlag : Drachenmond-Verlag
  • ISBN: 9783959914147
  • Flexibler Einband 180 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • Kosten: 12 Euro

 

Klappentext:

Vielleicht hätte sie ihn einfach springen lassen sollen … Niemand liebt Jakob Pol. Auch die „unsichtbare“ Nora Nord nicht. Warum sollte sie auch? Jakob ist ein überheblicher Einzelgänger, der immerzu Cowboystiefel trägt und irgendwie alles Scheiße findet. Doch als er sich vom Schuldach stürzen will, behauptet sie, in ihn verliebt zu sein, um sein Leben zu retten. Warum auch immer. Ganz blöde Idee. Denn Jakob entscheidet, dass sie von nun an zusammen sind, wie ein richtiges Paar. Und irgendwie kommt Nora aus der Nummer nicht wieder raus. In der Schule beginnen die „wir-glotzen-Nora-an“-Tage und Jakob lässt keine Gelegenheit aus, ihr das Leben zur Hölle zu machen. Genau das, was Nora in ihrem verkorksten Leben gerade braucht. Doch dann, … ja dann kommt der Tag des hässlichen Hundes, der irgendwie alles verändert. Wer ist Jakob wirklich? Ein Anti-Märchen.“


In ihrem Buch, mit dem humorvollen Titel „Cowboys am Nordpol oder der Tag des hässlichen Hundes“ erzählt Kerstin Ruhkieck die Geschichte von Nora Nord und Jakob Pol. Der Schreibstil ist direkt und unverhohlen und nachvollziehbar. Einige Szenen haben mich zum weinen gebracht, weil sie sehr genau zeigen, wie gemein und oberflächlich Menschen zueinander sein können und doch finde ich es einfach großartig, dass Kerstin eine Geschichte festgehalten hat, die vermutlich jedem dritten auf dieser Welt in seiner Schulzeit passieren könnte – eine Geschichte wie aus dem wahrem Leben eben 🙂

Jakob Pol ist ein Schönling der beliebt aber absolut unnahbar ist. Im Gegensatz zu ihm versucht Nora jeden Tag zu überstehen und mehr oder weniger unscheinbar zu bleiben. Eines Tages fordert das Schicksal die beiden heraus und deren Wege kreuzen sich. Obwohl Nora Jakob nicht leiden kann, fühlt sie sich verpflichtet Jakob das Leben zu retten und dieser sieht das, zu Noras bedauern, als Anfang ihrer Beziehung. Von da an beginnt Noras Leben auch bergab zu gehen. Jakob behandelt sie dermaßen schlecht, dass man sich wirklich denkt, warum er das ganze nicht einfach beendet.

Nora finde ich sehr sympathisch, denn obwohl Jakob sie quasi wie Dreck behandelt, wächst sie an der Beziehung. Sie wird stärker, entwickelt mehr Selbstbewusstsein und beginnt zu erkennen was sie eigentlich vom Leben will.

Mobbing ist nicht in Ordnung, das ist absolut keine Frage, aber ich bewundere Menschen, die nicht einknicken sondern daran wachsen.

„Jakob war ein Opfer der Gesellschaft, die ihn umgeben hatte. Er war ein gequälter, verzweifelter und hilfloser Mensch, der nur etwas wärme brauchte, und Verständnis dafür, warum er so war. Und wenn es das einzige war, was Nora noch für ihn tun konnte, dann würde sie es auch machen – ihn verstehen.“
Ich finde, dieses Zitat sehr wichtig, denn es fasst sehr gut zusammen, was wahrscheinlich in den meisten Mobbern oder Menschen wie Jakob Pol vorgeht. Wenn man sich diese Zeilen zu Herzen nimmt, fällt doch einiges leichter 😉

Nach und nach klärt sich im Buch auf, warum Jakob an etwas festhält, das ihm selbst genau so wenig zu gefallen scheint wie Nora. Beide Protagonisten entwickeln sich weiter, verarbeiten vergangenes und finden ihre eigenen Lebenswege. Und Cowboys am Nordpol Oder Der Tag des hässlichen Hundes, lehrt, dass sich Geduld und ein Blick hinter die Fassade oft lohnen kann. Das Leben ist nicht leicht, doch aus allen noch so schlimmen Erlebnissen und Ereignissen können wir lernen und wachsen und am Ende wird auf die ein oder andere Weise immer alles irgendwie gut 😉

Vielen Dank für dieses Buch Kerstin Ruhkieck!

Rezension zu Mira Valentins „Die Legende von Enyador“

51xodh0jRGL

Bildgewaltig und mitreißend! Ich kann die Fortsetzung kaum erwarten

  • Vier Königssöhne.
  • Vier Wünsche.
  • Ein Schicksal.

Seit Jahrhunderten kämpfen in Enyador Elben, Drachen und Dämonen um die Macht. Die Menschen wurden von den Elben unterworfen, ihre Erstgeborenen als Sklaven in den Krieg gegen die Drachen geschickt. Doch Tristan, ein Waisenjunge, widersetzt sich seinen Unterdrückern, anstatt an deren Grausamkeit zu verzweifeln. Dadurch löst er eine Reihe von Ereignissen aus – und eine uralte Prophezeiung erwacht zu neuem Leben.“

Details zum Buch:

  • Aktuelle Ausgabe : 15.03.2017
  • Verlag :
  • ISBN: B06XCYDN4G
  • ca. 390 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • Kosten: E-Book 3,99 Uhr, Print 12,99 Uhr

 

beste-deutschsprachige-autorin-2016-platz-2-2

 

Mira Valentin hat mit ihrem neuen Buch wieder eine bemerkenswerte Welt erschaffen, die komplett durchdacht und dadurch umso besser vorstellbar ist.

 

 

Die Legende von Enyador“ erzählt von vier Völkern, die sich bereits seit Jahrhunderten bekämpfen ohne dass es jemals einen eindeutigen Sieger gibt. Alles beginnt mit den Söhnen der vier Königreiche, die alle, um einander zu besiegen einem Zauberer das opfern sollten, was an ihnen das Beste war.

So wurde der Prinz des Ostens, im Tausch gegen seinen unbeugsamen Willen, der erste Drache.

20170307_180710[1]

Der Prinz des Nordens, opferte seine Schönheit, für die Unempfindlichkeit gegen das Feuer der Drachen und wurde zum Dämon.

Der Prinz des Westens, opferte seine Liebe, seinen Humor und seine Lebenslust, wurde zum Elben und erhielt die Fähigkeit Schwerter zu schmieden, die die Haut der Dämonen durchdringen konnten und wurde unempfindlich gegen die Macht der tödlichen Dämonenblicke.

Auch der letzte Menschen König schickte seinen Sohn, den Prinzen des Südens aus um mehr Macht zu Erlangen. Doch dieser Prinz war mutiger und sein Wille unbeugsamer, als der der anderen Prinzen und so beschloss er nicht seine Besten Eigenschaften aufzugeben. Als Belohnung für seine Standhaftigkeit und seinen Mut erhielt er einen Teil der Magie des Zauberers und die Aufgabe die Menschen Enyadors vor den anderen Völkern zu bewahren.

20170329_234229[1]

Copyright memybooksandiblog

Ich finde die Idee einfach großartig und den Schreibstil einfach mitreißend, beachtlich und spannend.

Jedes Kapitel erzählt aus der Sicht einen anderen Protagonisten, so begleitet der Leser von Anfang an die Menschen Tristan, Kay und Agnes, lernt die Elben Isora und Istariel kennen und die  Drachenmädchen Saphira und Shooks sowie den Dämonen Thul.

Wie gewohnt erleben wir durch Mira Valentins Schreibstil einen wahren Gefühlscocktail. Was Tristan erlebt ist unglaublich grausam und aufregend zugleich, man beginnt gewisse Protagonisten abgrundtief zu hassen und entwickelt einen Beschützerinstinkt für andere. Einige Protagonisten entwickeln sich vom stillen Mäuschen zur starken Persönlichkeit und wieder andere entwickeln einfach beeindruckende Mächte. Was ich auch ganz besonders toll finde ist der absolute Liebling im Buch- der weiße Teufel Gweilo 😉 einfach genial, witzig und liebenswert.

Beeindrucken ist auch, das Mira nicht irgendwelche Zaubersprüche in einer bisher unbekannten Sprache gewählt hat, sondern Worte, bei den man direkt sie Macht spürt, wenn man sie liest.

Copyright memybooksandiblog20170415_131549[1]

Eine Legende die jeder kennt wird ebenfalls in ihrer Geschichte verwoben und neu erzählt. Eines der vier Völker bekommt eine ganz neue Rolle, die den Leser schockiert, unbegreiflich ist, dadurch schockiert und genau deshalb noch viel beeindruckender ist.

©Lucy-Mae Tatzel20170415_130556[1]

Es gibt viele Schockmomente, Szenen die einem das Herz schmelzen lassen, Ereignisse in denen man selbst gerne zum Drachen werden würde, um alles zu verbrennen und Protagonisten die man ins Herz schließen kann. Die Beschreibungen sind Bbldgewaltig und eindrucksvoll und wenn sich auch noch eine Autorin wie Mira Valentin mit der talentierten Illustratorin wie Lucy-Mae Tatzel und einem, nein DEM Coverdesigner Alexander Kopainski zusammen tut, dann ist es keine Frage mehr, ob man sich „Die Legende von Enyador“ holt und die Geschichte lebt.

#DieLegendeVonEnyador #Lassdichniemalsbrechen #ArmeeDerTalente

 

Rezension zu „Exordium“ von Lana Rotaru

Exorduim Deadly Sin Saga von Lana Rotaru

Exordium ist mega spannend, die Story interessant und der Schreibstil richtig angenehm! Ich freu mich schon auf Band 2 „Superbia

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 16.01.2017 

Verlag : Books on Demand

ISBN: 9783743163133

Seite: ca. 272

Kosten: E-Book 1,99 €, Print: 12,99 €

Klappentext:

„Ein Vertrag. Zwei Seiten. Drei Personen. Sieben Todsünden. Acht Prüfungen. Himmel oder Hölle? Leben oder Tod? »Ich freue mich auf das Spiel, Avery …«“

Im Rahmen der 7 Bücher Challenge auf Facebook bin ich auf dieses Buch und auf die Autorin Lana Rotaru aufmerksam geworden

Der Klappentext ist so herrlich nichtssagend, dass ich immer noch über beide Ohren grinsen muss. Zusammen mit dem aufregendem Titel „Exordium“ und dem beeindruckendem Cover hat das Buch gleich meine Aufmerksamkeit erregt und zum Glück führte einfach kein Weg daran vorbei.

Ich möchte in meiner Rezension gar nicht allzu viel über den Inhalt verraten, weil ich es wirklich genial finde wie geheimnisvoll und aufregend die wenigen Zeilen Klappentext sind.

Lana Rotaru hat bereits hier einen unglaublich großen Spannungsbogen erschaffen, der seine Wirkung wirklich nicht verfehlt.

„Exordium“ ist von der ersten bis zur letzten Seiten einfach unglaublich spannend und aufregend geschrieben. Erst ziemlich mittig im Buch erfährt man, um was es eigentlich geht und trotz der Tatsache, dass es eigentlich so gar nicht mein Thema ist, konnte ich das Buch einfach nicht zur Seite legen.

Aus der Sicht von Avery geschrieben, begleiten wir sie und ihren besten Freund Adam. Beide Protagonisten fand ich von Anfang an sympathisch und dadurch, dass sie wie normale Menschen in ihrem Alter fühlen und sich auch so Verhalten, ist der Übergang in die Welt von Exordium noch faszinierender. Außerdem liebe ich die Gespräche zwischen Adam und Avery, die Direktheit und die Verbindung zwischen den beiden ist absolut herzerwärmend.

Die Beschreibung der Protagonisten ist Lana Rotaru sehr gut gelungen und die Namen mag ich sehr, da man sie ohne Probleme aussprechen kann, sie aber trotzdem nicht ganz gewöhnlich sind. Ich finde es immer ganz wichtig, dass man Lust bekommt die Charaktere kennen zu lernen, und das hat die Autorin definitiv geschafft.

Das Cover finde ich einfach großartig und ist ein wahrer Blickfang. Ich liebe die Farben, Muster, die kleine Blume, die die Kapitel ziert und der Titel ist perfekt hervorgehoben.

Der Cliffhanger am Ende des Buches ist echt fies, aber zum Glück folgt bereits im April Band 2 „Superbia„. Ich bin auch sehr gespannt, wie viele Teile es geben wird, eine Ahnung habe ich ja bereits, aber auch da bleibt Lana noch sehr geheimnisvoll 😉

Ich kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen! 17903875_1288267514592764_343926146542056719_n

 

Rezension zu „Das Bündnis der Talente“ von Mira Valentin (Band 2)

das-bundnis-der-talente-blue-cover

  • Unverwechselbarer Facettenreichtum, ein Wahnsinnsmix aus Realität und Fantasy, eine absolut atemberaubende Story und im Herzen ein Volltreffer
  • **Die verführerischsten Wesen sind oftmals die gefährlichsten…**
  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.07.2016
  • E-Book Ausgabe Impress Verlag: 02.02.2017
  • Verlag : Impress/Carlsen
  • Seiten: ca. 476
  • Kosten: 4,99 €/14,99 €

 

 

 

Klappentext:

Melek ist schon lange kein gewöhnliches Mädchen mehr. Bis eben noch eine Außenseiterin, steckt sie nun in einer Armee, deren Bündnis die Menschheit zusammenhält. Jede ihrer Entscheidungen beeinflusst den Lauf der Welt, jedes ihrer Gefühle kann sie zerrütten. Doch auch die anderen Talente haben es nicht leicht. Sie opfern ihr Leben für das Wohlergehen anderer, kämpfen bis zur Erschöpfung und trainieren bis zum Morgengrauen. Sie müssen gegen jegliche Gefahr gewappnet sein. Vor allem, wenn die Dschinn aus ihrem Winterschlaf wiederkehren und Melek auf eine harte Probe gestellt wird: Denn mit den Dschinn kommt auch ihr verführerischster Feind zurück …

**Wenn sie ihren Winterschlaf halten, schläft die Gefahr mit ihnen. Doch mit dem erwachenden Frühling erwacht auch ihre Gier nach Gefühlen**

Nach den jüngsten Ereignissen ist die Armee der Talente eine andere geworden. Neue Gesichter, zerrüttete Hoffnungen und der Verlust einer Gabe erschweren ihnen den Alltag. Gerade im Angesicht des drohenden Besuchs aus den obersten Reihen ihrer Organisation hat Jakob alle Hände voll zu tun, um den Zusammenhalt der jungen Kämpfer nicht bröckeln zu lassen. Melek hat unterdessen noch größere Probleme, wenn die Dschinn aus ihrem Winterschlaf zurück sind, kehrt mit ihnen auch ihr ganz persönlicher, verführerischer Feind zurück und es gilt eine schwere Entscheidung zu treffen…

**Wenn du dich zwischen drei Gefühlen entscheiden musst, zerspringt dein Herz…**

Außerdem steht das traditionelle Volksfest der »Grenzgangs« an und damit eine der größten Herausforderungen für die Armee der Talente, denn Tausende ausgelassen feiernde Menschen bedeuten für die Dschinn nur eins – ihr persönliches Festmahl. Lediglich Melek wird von den Vorbereitungen der Armee ausgeschlossen und mit einer ganz anderen Aufgabe versehen. Sie muss ausgerechnet den einen Dschinn finden, der ihr am gefährlichsten ist, und den Spieß umdrehen: Diesmal soll sie diejenige sein, die ihn verführen wird…

** So wird es von nun an immer sein: Wir wissen nie, wann wir uns zum letzten Mal in die Augen schauen. **

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mira Valentins Schreibstil ist einfach unglaublich, mitreißend und flüssig. Eigentlich könnte man das Buch in einem Rutsch durchlesen, aber man zwingt sich dieses Leseerlebnis so lange zu erhalten wie möglich. Es ist wie eine Reise durch das spannendste Labyrinth der Welt. Man was genau worauf es hinaus laufen muss und doch sind die einzelnen Wege dorthin voller Überraschungen und undurchschaubar. Dazu kommt dieser unglaublich Gefühlscocktail der jedes Gefühl enthält, dass ein fühlender Mensch empfinden kann.

12814437_1565822283733902_6754773848982502881_nIm Bündnis der Talente entführt uns Mira Valentin in den Geheimnisvollen Orient, die Türkei. Die Talente lernen einen der obersten Generäle kennen und fürchten und die Autorin konzentriert sich hier ganz auf Themen wie Liebe und Verlust, Konsequenzen von Entscheidungen und die Bürde der Talente. Wir begleiten die Truppe auf das traditionelle hessische Volksfest, den Grenzgang und dieser ist so unglaublich gut beschrieben, dass ich auf jeden Fall bereit bin 2020 selbst teilzunehmen.

Mira Valentin gibt den Talenten die Gelegenheit, als die Guten dazustehen, die sie sind. Im Normalfall begegnen die Menschen, aufgrund ihres Alibis, den Talenten mit Vorurteilen, aber das was Tina und Joshua gerade erleben, ist für ein Talent so ungewöhnlich wie ein ganzer Sommer ohne Dschinn. Zusätzlich macht Mira auf wichtige Themen wie Völkervereinigung und weit verzweigte Stammbäume aufmerksam. Sie stellt auch klar, dass Rassismus immer eine Frage der Einstellung ist und eine Frage des Blickwinkels. Außerdem wird niemand vergessen. Jeder der Protagonisten findet wieder seinen Platz und kleine Stellen zum Lachen, die die Stimmung auflockern und den Schreibstil noch angenehmer machen, gibt es auch wieder ( z.B. „Wir sind von Jackass“ oder Joshuas Taubheit für Finns Anklopfen, lustig verdrehte Liebesbotschaften und Sylvias neuer Job als Familientherapeutin.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die einzelnen Charaktere  und ihre Beziehungen zueinander haben sich unglaublich entwickelt: Sie alle haben eine veränderte Ausstrahlung. Die Talente sind immer noch auf Jakob fixiert und erfüllen immer noch ihre Pflicht, aber in ihren Augen steht ein neuer Glanz, der vorher noch nicht da war. Es ist ein Funke der Revolution, die Erik angezettelt hat. Sie haben angefangen, Dinge in Frage zu stellen. Aber im Grunde schleppt auch fast jeder von ihnen irgendeine Unfähigkeit mit sich herum: Die einen verstehen keine Telepathie, die anderen können kein Small-Think, wieder andere verlieren ihr Talent, sind komplett unbrauchbar als Liebestöter und verstricken sich in ihren eigenen zweideutigen Visionen. Sie sind talentiert und dennoch in all der Zeit einfach normale Menschen geblieben.

Melek hat mit den Folgen ihrer Entscheidung zu kämpfen, Jakob ist fast unnahbar, aus Angst vor Sylvias Vision und Marie´s Schatten wird für Melek immer bedrückender. Erik zerbricht fast an der Last auf seinen Schultern und muss auf die Schlimmste Art und Weise erfahren, was die Liebe für ein böses Spiel mit ihm treibt. Sylvia kennt als Einzige den Weg des Schicksals, und erneut, rückt sie dadurch in den Fokus des Feindes. Jakob versucht seiner Aufgabe als Anführer gerecht zu werden und ist selbst hin und hergerissen.

**Bevor Jakob in mein Leben kam, war ich ein fast normales Mädchen. Erst durch ihn, wurde ich von der Schülerin zum Talent und von der Basketballspielerin zum Volltreffer. Seither ist kein Tag vergangen, an dem ich nicht in Gefahr war**

13606984_271283223237912_6491921619946763161_n - Kopie

 

Für mich ist dieses Buch sehr emotional, ich habe viel mit den Protagonisten gelitten und die ein oder andere Träne vergossen, aber auch viele neue Erkenntnisse gewonnen. Ich würde kein einziges Wort ändern, da die Reihe dadurch noch viel beeindruckender ist.

 

**Die Frage, die du dir in erster Linie stellen solltest, ist doch: Wessen Talent hat den meisten Einfluss auf dich? Das von Jakob? Das von Erik? Oder vielleicht doch das von Levian? Jeder von ihnen hat einen guten Grund, dich für sich zu beanspruchen. Du musst nur herausfinden, was genau sie von dir wollen. Und erkennen, was das wahre Gesicht der Liebe ist. Dann lässt das Schicksal seine Krallen von dir**

Das ist wirklich High Fantasy und an Mira Valentin erkennt man ganz deutlich, dass auch deutsche Autoren mit Größen wie Stephenie Meyer. G.R.R Martin und J.K. Rowling mithalten können.

Mein Fazit:

12802899_1562251077424356_7008955389196485413_nEin neuer mächtiger Feind gibt sich zu erkennen, Freundschaften erblühen von Neuem, Melek kämpft mit den Veränderungen und schrecklichen Alpträumen, Liebe zerbricht und es wird nicht mehr lange dauern, bis die Dschinn, wieder aus ihrem Winterschlaf erwachen. Band 2 der Talente-Reihe – Das Bündnis der Talente kann leicht mit Band 1 – Das Geheimnis der Talente mithalten und überzeugt durch geniale Kapitelüberschriften, ein einzigartiges Design, einem unbeschreiblich genialen Schreibstil, unterschiedliche, sowie sympathische Charaktere und die Vignetten sind,  für alle die talentifiziert wurden, Zeichen einer großartigen Gemeinschaft der Armee der Talente geworden ♥

Rezension zu „Das Schicksal der Talente“ von Mira Valentin♥

das-schicksal-der-talente

Überwältigend! Mira Valentin hat mit ihrem Prequel wieder einen absoluten Volltreffer gelandet 

**Die größte Liebe führt zur größten Rache…**

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 02.02.2017
  • Verlag : Impress
  • ISBN: 9783646603330
  • E-Buch Text: ca. 394 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • Kosten: 3,99 €

 

Klappentext:

Der 17-jährige Jakob ist der geborene Anführer. Niemand kann seinem Charisma widerstehen, denn zu führen ist sein »Talent«. Fast ein ganzes Jahr musste vergehen, bis ihm eine eigene Talente-Truppe zugewiesen wurde, aber nun ist es soweit und das nicht zu knapp. Denn im Feindeslager der Faune hat sich eine rebellische Gruppe abgezweigt, deren Ziel es ist, so viele Talente wie möglich auszuschalten. Bald befindet sich Jakob in einem direkten Frontalkampf mit Levian, einem ihrer Anhänger. Doch beide haben eine gravierende Schwäche: Bei Levian ist es die Liebe zu seiner Gefährtin Morgana. Bei Jakob ist es die erzkonservativ erzogene Sektentochter Marie, für die er gegen alle Regeln mehr empfindet als es ein Anführer jemals tun sollte…

„Für alle, die ihre inneren Mauern überwinden und hinaus in die Welt gehen. Für alle die immer noch Hoffnung haben. Stellt euch mutig gegen den Wind und kämpft den Kampf eures Lebens!“

Das Prequel zur Talente-Reihe von Mira Valentin fordert nochmal alles. Ihr Schreibstil ist ab der ersten Zeile mitreißend, faszinierend und gewaltig.

Ohne lange Einführung starten wir mitten in die Welt der Talente und Faune. Es geht um Liebe und Verluste, Freundschaften, Bindungen, Regeln und Pflichten und um phantastische Dinge wie Dämonen, magische Fähigkeiten und eine parallele Welt, die der unseren gar nicht so unähnlich ist.

Man muss die Talente-Reihe nicht unbedingt gelesen haben um das Prequel zu verstehen, aber ich finde, das eine kommt ohne das andere einfach nicht aus. Mira Bücher lösen einen großartigen Gefühlscocktail aus und haben zudem sehr hohes Suchtpotenzial.

Bei den Talenten wird Übernatürliches und Realität auf einzigartige Weise verbunden. Viele Themen wie Religion, Familie und Schicksal werden auf anspruchsvolle Weise dargestellt.

13775533_1636357376680392_2243329397066056851_nMira Valentin zeigt auch, dass jedes Verhaltensmuster einen guten Grund hat. Aus der Talente-Reihe kennen wir Jakob als den unnahbaren und kalten Anführer. Im Prequel erfahren wir aus erster Hand, wie es dazu kam und wie genau es sich anfühlt, mit dem Talent des Anführers zu leben. Aber nicht nur das, er zeigt und auch, welche Möglichkeiten wir haben, mit unserem Schicksal klar zu kommen. Nicht nur wir müssen uns ihm ergeben, es gibt auch Situationen, in den es sich an unsere Änderungen anpassen muss.

 

13781886_1636357463347050_5226745613767342586_n

 

Auch Levian erzählt uns aus seiner Sicht, wie es ist ein Darksetter zu sein.  Allerdings kommt Levian in diesem Buch nicht besonders gut weg. Während Jakob sich seine Menschlichkeit bewahrt, wird Levian von Rache und Trauer zerfressen, aber er verändert sich ja auch, wie man in der Talente-Reihe deutlich erkennen kann.

Beide Welten, die der Faune und der Menschen, prallen in „Das Schicksal der Talente“ aufeinander und es werden Verbindungen und Unterschiede sichtbarer als je zuvor.

Leichter Stoff ist dieses Buch aber auch wieder nicht. Der Leser hat viele Verluste und schreckliche Ereignisse zu verarbeiten, aber auch Viele wundervolle Momente. Mike bringt einen mit seiner Eigenart herzlich zum lachen, die Liebe lässt Herzen schmelzen und Silvia ist einfach wundervoll. Sie schenkt immer wieder Hoffnung, wo alles Ausweglos erscheint.

„Manche Dinge muss man einfach aushalten und weiterleben“

Die Kapitelüberschriften finde ich auch einfach großartig. Jeder kann die Kapitel durch nummerieren, aber richtige Worte und Zusammenfassungen finden kann keine so gut wie Mira Valentin.

14322414_1663505337298929_771349947945333433_n.jpg

 

 

„Ich weiß es nicht. Aber ich weiß, dass die Hoffnung immer zuletzt stirbt. Manchmal geschehen Dinge, mit denen man nie gerechnet hat“//Es liegt so vieles in den Sternen, damit Leben können wir nur, indem wir uns unserer eigenen Dunkelheit und Angst stellen“

 

 

Und für alle die immer noch nicht wissen, was das Bannzeichen der Talente bedeutet, hier nochmal in Maries Worten:

„Es steht für die Inbrunst, mit der ich meiner Aufgabe nachkomme. Für die menschlichen Gefühle, die ich mir erhalten möchte. Und für die Innigkeit, mit der ich unserer Truppe diene“

Richtig toll finde ich auch, dass man nach und nach lesen kann wie sich die jetzige Truppe der Talente zusammensetzt.

„Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentlich ist für die Augen unsichtbar“

Ich finde, das Prequel ist wieder großartig gelungen. Ich habe beim Lesen, jede Zeile gerade zu aufgesaugt und bis zum letzten Buchstaben mitgefühlt.

Ich freue mich schon sehr darauf mehr von dieser großartigen Autorin zu lesen und zu leben. Vielen Dank Mira Valentin, dafür dass du dein großartiges Talent mit uns teilst!


WINNERS

Sooooo ihr Lieben,

die ersten Winners stehen fest 😍

Ich freu mich total und bin sehr dankbar über das neue und liebevolle Zuhause für meine Bücher 😊

PicsArt_03-07-06.17.57

This Song will sava your life geht an TAMMY

Narrando geht an ELA

SHUTTER D darf sich über Solitaire und Marie zwischen den Welten freuen

ULRIKE darf in die Welt von Pala – das Spiel beginnt eintauchen

und MIRA bekommt Nacht ohne Namen und Wir fallen nicht 🎉📚😉

Bitte meldet euch per Email und nennt mir eure Adressen. Bis Ende der Woche versende ich dann eure Bücher

Nochmal 💕lichen Glückwunsch und vielen lieben Dank an euch fürs mitmachen.

 

 

 

PicsArt_03-07-06.14.44

Ich hoffe, ihr bleibt weiter dabei,  denn ein Paar Bücher hab ich noch😉

PicsArt_03-05-10.41.35

 

Buchankündigung „Die Legende von Eyandor“ von Mira Valentin

Hallo ihr Lieben,

voller Stolz und Freude, möchte ich euch heute ein ganz besonderes Buch ans Herz legen

Cover.jpgDie Legende von Enyador

von Mira Valentin

Coverdesign by Kopainski Artwork

 

Klappentext:

Vier Königssöhne.
Vier Wünsche.
Ein Schicksal.

***

Seit Jahrhunderten kämpfen in Enyador Elben, Drachen und Dämonen um die Macht. Die Menschen wurden von den Elben unterworfen, ihre Erstgeborenen als Sklaven in den Krieg gegen die Drachen geschickt. Doch Tristan, ein Waisenjunge, widersetzt sich seinen Unterdrückern, anstatt an deren Grausamkeit zu verzweifeln. Dadurch löst er eine Reihe von Ereignissen aus – und eine uralte Prophezeiung erwacht zu neuem Leben.“

Mira Valentin

Mira Valentin ist eine großartige Autorin, die es schafft mit  Ihrem Schreibstil die Leser restlos zu begeistern.

Man liest ihre Bücher nicht nur, sondern man lebt und fühlt ihre Geschichten.

Ihr Schreibstil macht alles real, durch ihre Ehrlichkeit, Direktheit und unverblümte Art.

Man liebt, hasst, trauert, ist zerstört und anschließendstärker als je zuvor.

Diese Autorin gibt den Lesern genau das was sie brauchen: Ein Gefühl von Lebendigkeit und eine Möglichkeit in eine neue Welt einzutauchen, die unglaublich Real wirkt.

beste deutschsprachige Autorin 2016, Platz 2 (2).png

 

2016 wurde Mira Valentin sogar auf Platz 2 der besten deutschsprachigen Debütautoren gewählt ♥

 

 

Mit ihren bisherigen Büchern, der

Talente – Reihe

https://www.amazon.de/Mira-Valentin/e/B018KCAAS6/ref=sr_tc_2_0?qid=1488715827&sr=8-2-ent

16178867_1735400193442776_8638713303176654472_o

hat sie Leser in ganz Deutschland begeistert und zur Armee der Talente vereint, es sind wundervolle, langfristige Freundschaften entstanden, für die wir alle sehr dankbar gewinnspiel-goodies-von-eyandorsind 😀

Ich freue mich schon unglaublich auf ihr neues Buch, das am  15. März 2017 erscheint und bereits auf Amazon vorbestellbar ist.

Wer wie ich nicht mehr so lange warten möchte, kann an dem Goodie -Gewinnspiel auf Facebook teilnehmen.

Schaut mal rein, es lohnt sich definitiv.

Ich wünsche euch viel Glück

https://www.facebook.com/TalenteReihe/?hc_ref=PAGES_TIMELINE&qsefr=1