Rezension zu „Das Geheimnis der Muschelprinzessin“ von Christine Jaeggi

20160324_154942.jpg
Eine mystische Legende, ein rätselhafter Mord und eine Geschichte mitten aus dem Leben einer jungen Frau
Christine Jaeggi schreibt einfach toll!
 
Zum Buch:
•Erscheinungsdatum Erstausgabe : 14.03.2016
• Verlag : Forever by Ullstein
•ISBN: 9783958180857
•E-Buch Text 372 Seiten
•Sprache: Deutsch
•Kosten: 10,94 € Taschenbuch, 3,99 € kindle-Edition
Klappentext:
„Die 27-jährige Nora ist am Ende: Sie hat kein Geld, keine Wohnung und auch keine Freunde mehr. Als sie dann noch ihren Job verliert, bricht sie auf der Straße zusammen. Und findet sich in den Armen von Estelle Le Bloch wieder. Die ältere Dame macht ihr überraschend ein Angebot: Nora soll als Empfangsdame in einem Zürcher Luxushotel neu beginnen. Alles scheint sich zum Guten zu wenden, bis plötzlich der Hotelbesitzer, Estelles Mann, ermordet aufgefunden wird. Der Grund für das Verbrechen soll angeblich eine goldene Muschel aus der Römerzeit sein. Gemeinsam mit dem charismatischen Journalisten David Preston beginnt Nora eher unfreiwillig zu ermitteln und kommt dabei einem alten Familiengeheimnis der Le Blochs auf die Spur. Während Nora herauszufinden versucht, was vor vielen Jahren in der Bretagne wirklich geschah, holen sie die düsteren Ereignisse aus ihrer eigenen Vergangenheit wieder ein …“
Christine Jaeggi hat mit ihrem zweiten Roman „Das Geheimnis der Muschelprinzessin“ wieder einen sehr spannenden und umfangreichen Krimi geschrieben. Sie ist eine sehr liebevolle Autorin, die sich ganz besonders Mühe bei Details gibt und viel wert auf den Kontakt zu ihren Lesern legt.
Ihr Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und leicht zu lesen. Ganz wundervoll finde ich, das Christine wieder eine Geschichte der Gegenwart mit einer mystischen Legende verbunden hat. Die Legende der Muschelprinzessin ist komplett ausgearbeitet und mit der Gegenwart verbunden.
Der Kriminalfall bleibt bis zum Schluss spannend, da man durch immer wieder neue Erkenntnisse nicht erahnen kann, wer der Mörder ist und warum der Mord geschah.
Viel Zeit zum rätseln bleibt auch nicht, da in der Zwischenzeit sehr viel passiert. Die Protagonistin Nora, lernt immer wieder neue Menschen kennen und beginnt ein ganz neues Leben, dass wie in der Realität auf wackeligen Beinen steht. Sie muss schwierige Entscheidungen treffen, mit Vorurteilen kämpfen und die Dämonen der Vergangenheit neutralisieren.
Etwas schade finde ich, dass die ersten drei Wochen des Buches viel zu schnell vergangen sind und der Schluss ist zwar schön, aber trotzdem irgendwie abrupt. Ich hätte gerne gewusst, wie Nora´s Leben weitergeht und ob sie erreicht was sie sich wünscht. Aber Das Ende eines Buches ist immer Ansichtssache und vielleicht hat Christine es ja bewusst offen gelassen…
Großartig ist aber, dass Christine Jaeggi ihren Charakteren ein komplettes Leben erschafft. Sie lehrt und somit, dass es immer einen Grund für ein Verhalten gibt und das man hinter die Fassaden blicken sollte, statt sich mit Vorurteilen zufrieden zu geben.
Ganz toll finde ich auch, dass die Autorin ihr erstes Buch in dieses mit eingebunden hat. „Fatale Schönheit“ hat mir sehr gut gefallen, daher war die Freude des Wiedersehens umso schöner.
Aber es nicht erforderlich das Buch zu lesen um sich in „Das Geheimnis der Muschelprinzessin“ nicht zu verirren, falls ihr das jetzt befürchtet. Empfehlen kann ich es aber von ganzem Herzen.
Das Cover ist einfach wunderschön. Ich liebe es und kann kaum den Blick davon lassen. Außerdem passt es perfekt zum Buch und verstärkt die Vorstellung des Schauplatzes der Legende.
Mein Fazit:
Am Anfang etwas zu temporeich für meinen Geschmack, weil ich gerne jedes Erlebnis mit den Protagonisten teilen möchte. Der Krimi ist richtig spannend und rätselhaft, die Legende mystisch und fesselnd und die Protagonisten besitzen eine außergewöhnlich großartige Tiefe. Das wundervolle Cover und die beeindruckende Moral machen das Buch einfach einzigartig. Ich kann es sehr empfehlen. Christine Jaeggis Bücher sind einfach toll und sie kann sogar einen Fantasyfan wie mich mit ihren Krimis nachhaltig beeindrucken.
Bewertung: 4/5 ♥♥♥♥
©Sandra251
Advertisements