Rezension zu „Lys – Wildes Erbe“ von Denise Valentin

51e4u92uEyL._SX331_BO1,204,203,200_[1]

 

Ich bin begeistert! „Lys“ ist berauschend von der ersten bis zur letzten Seite

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 08.12.2015 
    Verlag : Lysandra Books Verlag
    ISBN: 9783946376033
    E-Buch Text 339 Seiten
  • Kosten: 4,99 €

 

 

Klappentext:

„Stell dir vor, die Suche nach deinen Lieben offenbart dir eine fremde, fantastische Welt voller Geheimnisse und Gefahr.

Wie würdest du reagieren, wenn du erfährst, dass du nicht gewöhnlich bist?

Wenn du feststellst, dass dein Dasein bisher eine Lüge war und deine Fähigkeiten auf einmal den menschlichen Verstand übersteigen?

Wie verhinderst du, zum Spielball der Götter zu werden? Wählst du die Liebe oder den Hass?“

Lys – Wildes Erbe“ aus der Feder von Denise Valentin. Ein spannender Roman für fantastische Lesestunden. – besser könnte ich es nicht ausdrücken. Unglaublich das dieses Buch tatsächlich ein Debütroman ist.

UnbändigMachtvollVerboten

Der Schreibstil ist fließend, spannend, aufregend und die Geschichte der reinste Nervenkitzel. Hauptsächlich ist das Buch aus der Ich-Perspektive der Hauptprotagonistin Lysiana geschrieben. Doch es gibt auch Szenen, die aus der Sicht ihres Bruders Ravøn geschrieben sind – was zum fließendem Ablauf beiträgt. Viele Geheimnisse offenbaren sich, die langsam und fantastisch in die Hauptgeschichte des Buches eingebunden sind.

Lysiana ist eine sehr starke Frau, die sich nach der Ermordung ihrer Eltern ganz alleine auf die Suche nach ihren entführten Brüdern Ravøn und Kirun macht. Sie begegnet auf ihrer Reise vielen natürlichen und übernatürliche Gefahren, die sie jedoch nicht von dem Ziel ihrer Reise abbringen. Ihr Leben verändert sich komplett und ihre ganze Existenz bekommt eine ungeahnte neue Geschichte, die den Leser sowohl schockiert als auch fasziniert. Ihre Existenz ist verboten und doch wird sie alles verändern – Nervenkitzel pur!

Die ganze Geschichte ist durchzogen von intensiven Gefühlen aller Art und fesselt so den Leser zusätzlich. Viele Fragen klären sich erst im Laufe des Buches auf, aber jedoch ohne auch nur ein einziges mal das Gefühl von Langeweile aufkommen zu lassen. Dafür passiert einfach zu viel. Der Leser ist ständig beschäftigt und es ist fast unmöglich das Buch zur Seite zu legen.

Das Cover ist wunderschön. Es beeindruckt durch sanfte Farben und erweckt Aufmerksamkeit durch das strahlende Türkis des Bildes und des Buchtitels

Lys – Wildes Erbeist von der ersten bis zu letzten Seite gut durchdacht, grandios geschrieben und lässt mich völlig berauscht zurück. Es bleiben keine Fragen offen und es gibt keinen fiesen Cliffhanger, jedoch ein sehr angenehmes Gefühl, das nach einer Fortsetzung verlangt.

Vom ersten Augenblick an, hatte ich ein sehr gutes Gefühl, was das Buch betrifft. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass uns wohl das Schicksal zusammen geführt hat 😉 Der Zusammenhang zwischen „Lys“  „Lysiana“ und „LySandra“ entstand nämlich rein zufällig oder wie vorher bestimmt? , dazu kommt noch mein Name der da ebenfalls mit drin steckt. Wie hätte ich also einen Bogen um das Buch machen können *lach*

Eine ganz klare Leseempfehlung und volle 5 ♥♥♥♥♥ von mir!

(©Sandra251)

Advertisements