Rezension zu „Über den Dächern wir zwei“ von Angela Kirchner

51+A1Qi3FvL._SX332_BO1,204,203,200_[1]

Das Buch hat mich tief berührt, weil es wundervoll, unverhohlen und realistisch ist. Ein tolles Debüt  mitten aus dem Leben mit all seinen Licht und Schattenseiten

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 25.01.2016  
Verlag : Oetinger 34
ISBN: 9783958821187
Fester Einband, 207 Seiten
Kosten: 9,99 € Print, 5,99 € E-Book

 

**Die letzte Sprosse, von der Leiter aufs Dach. Ich hebe den Blick – und da sitzt er, keine drei Meter entfernt, mit dem Rücken zu mir**

Klappentext:
„Früher war alles leichter. Stundenlang haben Mina und Theo auf dem Garagendach zwischen ihren Häusern gesessen und geredet. Sie waren beste Freunde – bis Mina Theo das Herz brach. Als Theos Zwillingsbruder  verunglückt und böse Gerüchte durch die Schule geistern, muss Mina sich entscheiden: Springt sie über ihren Schatten und wagt sie einen Schritt zurück?“

Es ist kaum zu glauben, dass diese Buch tatsächlich ein Debüt ist. Es liest sich so toll, als hätte Angela Kirchner nie etwas anderes gemacht, als Lebensgeschichten in Büchern einzufangen.

Über den Dächern wir zweierzählt von der ersten Liebe und das wunderschön und überhaupt nicht schnulzig. Es spricht Mobbing an, wie es uns Jahre danach noch beeinflussen kann und zeigt wie unterschiedlich wir aufwachsen und uns entwickeln können. Der Schein kann oft trügen und so zeigt Angela Kirchner alle negativen und positiven Erlebnisse einer Teenagerin. Sie lässt uns hinter Fassaden blicken, die nur allzu realistisch sind.

Die Protagonistin Mina war mir von Anfang an sympathisch, da mir ihre Gefühle sehr vertraut sind. Aus der Ich-Perspektive lernt der Leser zusammen mit Mina, dass nicht alles Gold ist was glänzt und dass man manchmal, so gefahrenvoll es auch sein kann, seine Mauern fallen lassen und die Vergangenheit aufarbeiten muss, sobald sie die Gelegenheit ergibt.

Mina hat schreckliches erlebt, wurde gemobbt und das hat die Freundschaft zu ihrem besten Freund Theo zerstört. Ein Schlüsselerlebnis bringt die beiden nach Jahren wieder zusammen. Ich liebe diese Szenen. Bei jeder einzelnen, hatte ich das Gefühl das etwas wundervolles in mir zerplatzt und hab so intensiv mitgefühlt, dass ich stundenlang grinsen musste. Die 17jährige Mina ist mir unglaublich ähnlich. Geschädigt von der Vergangenheit, ängstlich, am liebsten unsichtbar in der Menge und unbeholfen dabei, die richtigen Worte zu finden. Sie wird genau wie ich von ihrem Gefühlen förmlich überschwemmt und bekommt so nur selten, dass heraus, was sie eigentlich sagen wollte 😉

Theo ist die perfekte Ergänzung zu ihr. Er scheint zu verstehen, was Mina eigentlich sagen will, gibt ihr Zeit und befreit sie so, langsam aus ihrem Schneckenhaus. Er erlebt eine sehr schlimme Zeit, würde sich am liebsten verschließen, aber trotzdem schafft er es sie an sich heran zu lassen. Man hat das Gefühl, die beiden schaffen einfach alles gemeinsam, wenn sie sich aufeinander einlassen. Ich liebe es, weil es das Schönste ist, was einem Menschen passieren kann 😉

Mein Fazit: Ein ganz besonderes Buch. Es erzählt von der ersten Lieben und dem wahren Leben. Es wird nichts beschönigt und zeigt so alle Licht und Schattenseiten des Lebens. Es hat eine wundervolle Moral und ich habe jede Zeile genossen. Wer dieses Buch nicht versteht, weiß nicht wie es ist, in der Realität zu leben und das beste aus dem Moment zu machen.

Vielen Dank an die liebe Paula, die mir dieses Wanderbuch überlassen hat. Bereits zum zweiten Mal, hast du mich zum weinen gebracht und in mir einen Trennungsschmerz ausgelöst – ich danke dir dafür 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s