Rezension zu „Der Krieg der Talente – Mit der Friedenstaube in die Schlacht“ von Mira Valentin♥

 

13416759_1620216708294459_1412591891786729661_o

 Calsen, Bittersweet

 

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 13.07.2016
  • Verlag : bittersweet
  • ISBN: 9783646602159
  • E-Buch Text 198 Seiten, Taschenbuch 552 Seiten
  • Kosten: 3,99 € E-Book, Print: 14,99 €

Mit der Friedenstaube in die Schlacht der Gefühle ♥
Einfach nur großartig, erschreckend und faszinierend

**Im Gegensatz zum Verstand kann das Herz nicht überlistet werden…**

„Der von den obersten Talente-Generälen geplante Endkampf gegen die Faune nimmt täglich klarere Konturen an. Für Jakob und seine Truppe ist es nun an der Zeit, sich zu fragen, auf welcher Seite sie wirklich stehen wollen, und mögliche Verbündete auszumachen. Es ist die schwerste Entscheidung ihres Lebens – und eine, die jeder für sich selbst treffen muss. Doch nicht nur bei den Talenten ist man zwiegespalten. Meleks zurückkehrende Erinnerungen treiben schleichend einen Keil zwischen sie und ihren Gefährten. Abermals scheint Meleks Schicksal auf eine unvorhergesehene Wendung zuzusteuern…“

Es geht auf das Finale zu. Was am Ende des Weges wartet ist mehr als klar – ein Krieg zwischen den Talenten und den Faunen. Alles in den Talenten schreit nach Revolution und Frieden für alle. Aber wie soll das gehen, wenn sie einem so übermächtigen Feind wie Mahdi gegenüberstehen. Unter all dem Druck und Mahdis Grausamkeit entstehen langsam Lücken zwischen den Talenten. Misstrauen und Angst sind allgegenwärtig. Doch die Anspannung schweißt auch zwei Personen zusammen, von denen wir es nicht mehr geglaubt hätten und ein neues Zeichen der Revolution entsteht
Unbenannt.png
Ich bin Erik-Fan der ersten Stunde und trotz der mittlerweile ca. 1200 Seiten hat sich das niemals geändert. Ganz im Gegenteil, in Teil 8 steigert sich das sogar noch, durch eines dieser genialen und vorhersehbaren Ereignisse, wird er sogar zu einer noch besseren Version seiner selbst 
Ich liebe es aus Eriks Perspektive zu lesen, seinen Gedanken zu folgen und durch den Wahnsinns Schreibstil zu sehen was er sieht.
Egal was kommt, Erik, versucht das beste aus seiner Situation zu machen und ist unerschütterlich in seiner Liebe zu Melek und weiterhin wie ein Fels in der Brandung. Seine Hoffnung ist bewundernswert, aber er ist auch nicht dumm, beleuchtet alles von allen Seiten und wägt ab. Ich bin auch so ein Mensch, was diese unglaublich Verbundenheit zu Erik begründet. Wir ähneln uns sehr in unserer Art und das gibt mir das Gefühl verstanden zu werden…

„Dabei erwische ich mich zum ersten mal, bei dem Gedanken, der alles in Frage stellt, wofür ich bisher gekämpft habe: Was wenn dies hier Meleks wahre Bestimmung ist? Ist es möglich, dass das Schicksal sie von Anfang an dazu erkoren hat, als Faun zu leben?“

Weiterhin dreht sich auch alles um die Schicksalsfrage. Was ist vorher bestimmt. Hat man den überhaupt die Möglichkeit sein eigenes Schicksal zu verändern? Können wir uns überhaupt selbst entscheiden oder ist das Buch unsers Lebens bereits geschrieben?

Durch die Kapitel, die aus Meleks Perspektive geschrieben sind, tauchen wir immer tiefer in die Welt der Faune ein. Auf teilweise sehr humorvolle Art, werden ganz klar die Vorteile des Faun Daseins aufgezeigt und wie unbeholfen wir Menschen im Gegensatz zu ihnen sind. Da gibt es Szenen die mich so zum lachen gebracht haben, dass ich weinen musste und Szenen die sehr berührend sind, weil sie die einzigartige Verbundenheit zwischen Faun und Natur aufzeigen. Das verstärkt wieder rum die nagende Frage, wer tatsächlich der wahre Feind ist.


Auch Sylvia gerät weiterhin unter enormen Druck, ihre Fähigkeiten wachsen weiter. Leider auch wie die Anzahl ihrer persönlichen Feinde. Dieses kleine 14jährige Mädchen ist eine der stärksten Protagonistinnen. Auch wenn sie manchmal einfach nicht weiß was sie tut, ist doch klar zu wem sie steht und mal kann sich ihrer Freundschaft und Loyalität stets sicher sein.♥

Mira Valentin hat auch mit Teil 8 wieder komplett überzeugt. Ständig passiert etwas Neues und aufregendes. Die Reihe folgt zwar einem klaren Weg, aber nie weiß man was Mira als nächstes vorhat. Es gibt neue Protagonisten, bereits bekannte die ihr Leben lassen müssen und niemals vergessen werden. Die Aufregung und Anspannung sind allgegenwärtig. Das reale Leben ist einfach absolut unwichtig, während man die Bücher liest. Man verliert sich voll und ganz in jedem einzelnen Wort und jeder einzelnen Emotion. Die Reihe der Talente ist wie eine Droge, berauschen von der ersten Sekunde an, und ein Ende dieses Rausches ist einfach nicht in Sicht – Großartig ♥

@Sandra251

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s