Rezension zu „Forbidden touch – Acht Momente“ Band 2 der Trilogie von Kerstin Ruhkieck

13321834_1255109967847473_4274826145697161160_n

„Es gibt Momente im Dasein eines Menschen, die vermögen es, alles für immer zu verändern.“

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 07.07.2016
  • Aktuelle Ausgabe : 07.07.2016
  • Verlag : Impress
  • Seiten: E-Buch Text ca. 358
  • Sprache: Deutsch
  • Kosten: 3,99 €
  • Ich bin wieder total begeistert. Auch Band 2 erfüllt all meine Anforderung an eine Dystopie. Sie ist gefühlvoll, realistisch und 100% mitreißend


Klappentext:

„In der neuen Welt von AurA Eupa entscheiden sie über Leben und Tod. Als der jungen Kaylana aus Liga 2 der Prozess gemacht wird, tritt ein solcher Moment ein. Für ihren unangemessenen Kontakt mit einem Jungen aus Liga 3 lautet das Urteil: Tod durch Verdursten oder Zwangsheirat binnen vierundzwanzig Stunden. Kaylana entscheidet sich für das Leben und damit für einen Ehemann, den sie noch nie gesehen hat: Jesper. Während sich das so fremde Ehepaar noch an die plötzliche Nähe gewöhnen muss, brechen in Liga 2 abermals Unruhen aus. Und wieder kommt es zu einem Moment, der über alles entscheidet…“

Das Cover finde ich wunderschön. Ich mag das Grün und das der Tunnel zu sehen ist. Ein Blickfang mit Wiedererkennungswert.

Der Schreibstil ist einfach wieder unglaublich! Jedes Kapitel erzählt von einem anderen Protagonisten, aber ohne den Leser zu verwirren. Alle Protagonisten haben ihre eigene Geschichte und dennoch hat es Kerstin geschafft, sie auf faszinierende Weise miteinander zu verbinden. Durch Zahlen, Daten und Fakten über Aura EupA wirkt auch dieses Buch total realistisch und mitreißend.  

Es war eine verkehrte Welt. Eine kranke Welt. Und niemals zuvor hatte Leilani es so deutlich wie in diesem Moment gespürt: Gut oder böse, da gab es keine klare Grenze. Jeder war das Monster, für das er sich entschied. Es lauerte in jedem, ob hübsch oder hässlich, privilegiert oder nicht, und es war die Entscheidung eines jeden Einzelnen, ob er es freiließ oder nicht

Selten schafft es eine Autorin Gefühle und flüchtige Momente, auf so wundervolle Weise darzustellen. Ich liebe es, wie Kerstin Ruhkieck einzelnen Worten Macht verleiht und ihnen somit die Bedeutung gibt, die sie verdienen. Die Beziehungen und der Umgang der Protagonisten miteinander, ist einfach wunderschön und ich liebe es ihre Veränderungen und Gedankengänge zu verfolgen, auch wenn es manchmal wirklich herzzerreißend ist.

Wir erleben ganz unterschiedliche Charaktere, die jedoch durch die selben Ziele verbunden sind. Beinahe gleichzeitig sind neue und bekannte Protagonisten aus dem streng und unmenschlich geregelten Aura EupA geflohen, machen sich auf eine ungewisse Reise durch den Tunnel auf die hoffentlich rettende Atominsel. Doch mit den vergangenen Ereignissen kann niemand abschließen, vor allem nicht, wenn sie weiterhin Schatten auf die Zukunft werfen.

Crish möchte unbedingt herausfinden, was mit seinem Vater geschehen ist. Dieses Bedürfnis steigert sich, als sie erneut angegriffen werden. Greay wird immer wieder von seiner Vergangenheit eingeholt und auch Novalee, die sowieso, mit Gefühlen und Berührungen kämpft, muss über sich hinaus wachsen um ihre Zukunft nicht zu gefährden. Leilani scheint endlich ihre Berufung gefunden zu haben und dennoch hat auch ihre Zukunft einen riesigen Haken. Wir lernen Kaylana und Jesper kennen, die sich unter schlimmen Umständen treffen und wieder trennen müssen.

„Niemals, wirklich niemals sollte die Regierung über sie gewinnen dürfen. Zuneigung war in dieser heruntergekommenen Welt ohnehin niemals frei, sondern eingesperrt in eine Diktatur von Vorschriften. Da blieb ihr Herz lieber kalt, ihr Verstand frei, ihre Seele nicht angreifbar“

Die Strapazen machen den Protagonisten und auch den Lesern ordentlich zu schaffen. Wir erleben Angst, Liebe, den Kampf mit sich selbst, der Vergangenheit und um eine sichere Zukunft. Die Handlung ist nicht vorhersehbar, aber dennoch jederzeit nachvollziehbar. Ich bin fasziniert, wie Kerstin Ruhkieck es schafft mich zu fesseln, indem sie immer wieder Lichtmomente in all den schlimmen Geschehnissen schafft.

13307284_1255430531148750_988630996483396098_nDie Wartezeit bis zum Erscheinungstermin von diesem Band war kaum auszuhalten, daher habe ich beschlossen, mit dem Lesen zu warten bis der abschließende Band der TrilogieForbidden touch – Neun Seelenerscheint. Ich bin sehr froh, dass ich das gemacht habe, denn bei diesem weiteren Cliffhanger, wäre eine erneute Wartezeit kaum erträglich gewesen 😉

Hoffnungen und Wünsche mischen sich mit der Angst vor Begegnungen, die noch einiges abverlangen werden.
Ich bin schon sooo gespannt, was mich noch erwartet. Kerstin Ruhkieck wird mit Sicherheit noch einige Überraschungen bereit haben und ich freue mich darauf, obwohl ich ebenfalls ein bisschen Angst habe 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s