Rezension zu „Forbidden touch – Neun Seelen“ von Kerstin Ruhkieck

Ich bin total Begeistert! Die Handlung ist unerwartet, emotional und zerstörerisch gut. Absolut lesenswert!

13307284_1255430531148750_988630996483396098_n

 

 

**Gefeiert, verbrannt und rachsüchtig**

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 06.10.2016

Verlag : Impress

Seiten: E-Buch Text ca. 408

Kosten: 3,99 €

 

 

Klappentext:

„Auch wenn sie in einem System aufgewachsen ist, in dem die drei Ligen der Schönheit über den Wert eines Menschen entscheiden, glaubt Leilani fest an die Gleichheit aller menschlichen Seelen. Sie würde jederzeit ihr Leben riskieren, um eine weitere Person zu retten und auf die Insel der Ausgestoßenen zu bringen. Für sie steckt in jedem Menschen etwas Gutes. Sogar in Camp van Pinz, dem einstigen Designer aus Liga 1, der nach einem überlebten Brandanschlag nichts mehr zu empfinden scheint als Rachsucht und Hass. Zusammen mit ihm und den anderen Verbündeten setzen sie alles daran, um dem alleinigen Herrscher über AurA Eupa ein für alle Mal ein Ende zu setzen…“

Ich wische mir gerade die letzten Tränen aus den Augen – was für ein wahnsinns Finale!

„Für alle die irgendwann man an sich gezweifelt haben.

Für alle, die auch jetzt noch an sich zweifeln.

Du bist wertvoll.

Du bist einzigartig.

Du.

Bist.

Schön!“ (Widmung Forbidden touch – Neun Seelen)

„Forbidden touch – Neun Seelen“ hat wirklich nochmal alles gefordert. Ich hab geweint, getrauert, mit gefiebert, großen Schmerz und noch größere Liebe miterlebt. Ich bin fertig, aber absolut glücklich mit dem Ende der Trilogie.

„Keine Seele überstand so etwas unbeschadet. Sie konnte vielleicht heilen, langsam, mühsam. Aber sie würde nicht vergessen“ (Novalee) „Was nütze Schönheit, wenn sie schändlich behandelt wurde? Was nützten Privilegien, wenn sie zur Strafe wurden“ 

„Manchmal musste man mutig sein, um das zu bekommen, was man sich wünschte. Und manchmal musste man Ängste überwinden, um etwas Neues zu entdecken“ (Crish)

„Es ist völlig egal, wo wir sind. Es ändert nicht, was wir sind. Wir gehören zusammen. Wenn irgendjemand etwas dagegen hat, dann ist das sein Problem. Wenn jemand glaubt es sei nicht richtig, dann liegt er falsch“ (Asher)

„Zwischen sie passte nun nichts mehr, keine Kleidung, keine Decke, nur nackte Haut, erhitzt und ungeduldig“ (Kaylana)

Kerstin Ruhkieck verbindet in „Forbidden touch“ viele Themen auch mir sehr am Herzen liegen. Da ist das große Thema der Berührung, was es auslösen kann einander zu spüren, sie erzählt von guten und schlechten Berührungen und was uns fehlt, wenn diese selbstverständliche Geste verboten wäre.

Dann gibt es da Crish und Asher, die ineinander ihre Seelenverwandten gefunden haben und unaufhörlich füreinander kämpfen. Wir erleben wie stark und unerschütterlich die Liebe sein kann und wie viele unterschiedliche Erscheinungen sie hat. Sie schreibt so wunderschön, dass der normale Menschenverstand noch nicht mal Ansatzweise an der Liebe zwischen zwei Jungen zweifeln kann.

Sie zeigt ganz offen auf, dass es Menschen auf dieser Welt gibt, die so unbeschreiblich grausame Dinge in ihrem Leben erlebt haben, dass sie eigentlich daran zerbrechen müssten und es wird immer Menschen geben, die alles nach ihrem Willen formen wollen und dabei unmenschliche Entscheidungen treffen.

„Weil Sie die Menschen nicht sein lassen, wer sie sind. Weil Sie Menschen leiden lassen, wenn sie nicht ihrem persönlichen Geschmack entsprechen. Das ist es doch, oder? Diese Schablone. Ihr persönlicher Geschmack“ (Kaylana)

Die Trilogie zeigt den unglaublichen Lebenswillen und die unendliche Stärke ganz unterschiedlicher Menschen. Sie schafft Verbindungen, wie wir sie auch außerhalb von Büchern sehen, aber oftmals nur schwer bis gar nicht erkennen. Wie Erinnerungen an uns nagen und verändern. Sie zeigt wie sehr sich Menschen, immer noch verändern können, obwohl diese dachten, dass das nicht mehr möglich wäre. Diese Veränderung muss jedoch immer auch von einem selbst kommen und solange wir leben entwickeln wir und weiter.

Es gibt viele Stellen, die zum Nachdenken anregen, Sätze die einen fast das Herz zerreißen, Lebensweisheiten, die mich noch lange begleiten werden, lange verschwiegene Gedanken, die endlich auf Papier gebracht wurden. Faszinierend reale Protagonisten und eine durchaus vorstellbare Zukunft. 

„Denn manchmal… manchmal kannst du die Ursache für den Schmerz in deiner Brust nicht bekämpfen, also bleibt dir nur, den Schmerz selbst zu bekämpfen. Du und ich, wir haben so viel neuen Schmerz erfahren, seit ich dich zurückgelassen habe. Und ich möchte, dass du es weißt. Dass ich es verstehe. Ich kann deinen Schmerz sehen, auch wenn er tief vergraben ist in deiner Brust“ (Jesper)

Das alles ist gekrönt, von einem wunderschönen Cover. Abgestimmt auf den Buchinhalt ist es ein wahrer Blickfang. Es besticht durch Details und die wundervolle Farbe.

13319931_1020293558024064_75969509872455295_n

„Forbidden touch“ Trilogie von Kerstin Ruhkieck

Kerstin Ruhkiecks Schreibstil fasziniert mich immer wieder aufs Neue. Sie versteht die Menschen und hat eine unglaubliche Gabe Emotionen zu schaffen und in Worte zu fassen. Die komplette Trilogie überschwemmt einen förmlich mit den intensivsten Gefühlen und den tiefgründigsten Gedanken. Es ist so viel Menschlichkeit in dieser Trilogie, wie ich es niemals für Möglich gehalten hätte. Vielen Dank für die großartigen Lesestunden. Ich kann die Bücher von ganzem Herzen♥ weiterempfehlen.

Vielen Dank an Kerstin, die bis tief in die Nacht geschrieben hat, an den Impress Verlag, der diese großartige Trilogie in die Welt hinausgetragen hat und ein großes Dankeschön an NetGalley dafür, dass ich es für euch rezensieren darf

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s