Rezension zu „Das Bündnis der Talente“ von Mira Valentin (Band 2)

das-bundnis-der-talente-blue-cover

  • Unverwechselbarer Facettenreichtum, ein Wahnsinnsmix aus Realität und Fantasy, eine absolut atemberaubende Story und im Herzen ein Volltreffer
  • **Die verführerischsten Wesen sind oftmals die gefährlichsten…**
  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.07.2016
  • E-Book Ausgabe Impress Verlag: 02.02.2017
  • Verlag : Impress/Carlsen
  • Seiten: ca. 476
  • Kosten: 4,99 €/14,99 €

 

 

 

Klappentext:

Melek ist schon lange kein gewöhnliches Mädchen mehr. Bis eben noch eine Außenseiterin, steckt sie nun in einer Armee, deren Bündnis die Menschheit zusammenhält. Jede ihrer Entscheidungen beeinflusst den Lauf der Welt, jedes ihrer Gefühle kann sie zerrütten. Doch auch die anderen Talente haben es nicht leicht. Sie opfern ihr Leben für das Wohlergehen anderer, kämpfen bis zur Erschöpfung und trainieren bis zum Morgengrauen. Sie müssen gegen jegliche Gefahr gewappnet sein. Vor allem, wenn die Dschinn aus ihrem Winterschlaf wiederkehren und Melek auf eine harte Probe gestellt wird: Denn mit den Dschinn kommt auch ihr verführerischster Feind zurück …

**Wenn sie ihren Winterschlaf halten, schläft die Gefahr mit ihnen. Doch mit dem erwachenden Frühling erwacht auch ihre Gier nach Gefühlen**

Nach den jüngsten Ereignissen ist die Armee der Talente eine andere geworden. Neue Gesichter, zerrüttete Hoffnungen und der Verlust einer Gabe erschweren ihnen den Alltag. Gerade im Angesicht des drohenden Besuchs aus den obersten Reihen ihrer Organisation hat Jakob alle Hände voll zu tun, um den Zusammenhalt der jungen Kämpfer nicht bröckeln zu lassen. Melek hat unterdessen noch größere Probleme, wenn die Dschinn aus ihrem Winterschlaf zurück sind, kehrt mit ihnen auch ihr ganz persönlicher, verführerischer Feind zurück und es gilt eine schwere Entscheidung zu treffen…

**Wenn du dich zwischen drei Gefühlen entscheiden musst, zerspringt dein Herz…**

Außerdem steht das traditionelle Volksfest der »Grenzgangs« an und damit eine der größten Herausforderungen für die Armee der Talente, denn Tausende ausgelassen feiernde Menschen bedeuten für die Dschinn nur eins – ihr persönliches Festmahl. Lediglich Melek wird von den Vorbereitungen der Armee ausgeschlossen und mit einer ganz anderen Aufgabe versehen. Sie muss ausgerechnet den einen Dschinn finden, der ihr am gefährlichsten ist, und den Spieß umdrehen: Diesmal soll sie diejenige sein, die ihn verführen wird…

** So wird es von nun an immer sein: Wir wissen nie, wann wir uns zum letzten Mal in die Augen schauen. **

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mira Valentins Schreibstil ist einfach unglaublich, mitreißend und flüssig. Eigentlich könnte man das Buch in einem Rutsch durchlesen, aber man zwingt sich dieses Leseerlebnis so lange zu erhalten wie möglich. Es ist wie eine Reise durch das spannendste Labyrinth der Welt. Man was genau worauf es hinaus laufen muss und doch sind die einzelnen Wege dorthin voller Überraschungen und undurchschaubar. Dazu kommt dieser unglaublich Gefühlscocktail der jedes Gefühl enthält, dass ein fühlender Mensch empfinden kann.

12814437_1565822283733902_6754773848982502881_nIm Bündnis der Talente entführt uns Mira Valentin in den Geheimnisvollen Orient, die Türkei. Die Talente lernen einen der obersten Generäle kennen und fürchten und die Autorin konzentriert sich hier ganz auf Themen wie Liebe und Verlust, Konsequenzen von Entscheidungen und die Bürde der Talente. Wir begleiten die Truppe auf das traditionelle hessische Volksfest, den Grenzgang und dieser ist so unglaublich gut beschrieben, dass ich auf jeden Fall bereit bin 2020 selbst teilzunehmen.

Mira Valentin gibt den Talenten die Gelegenheit, als die Guten dazustehen, die sie sind. Im Normalfall begegnen die Menschen, aufgrund ihres Alibis, den Talenten mit Vorurteilen, aber das was Tina und Joshua gerade erleben, ist für ein Talent so ungewöhnlich wie ein ganzer Sommer ohne Dschinn. Zusätzlich macht Mira auf wichtige Themen wie Völkervereinigung und weit verzweigte Stammbäume aufmerksam. Sie stellt auch klar, dass Rassismus immer eine Frage der Einstellung ist und eine Frage des Blickwinkels. Außerdem wird niemand vergessen. Jeder der Protagonisten findet wieder seinen Platz und kleine Stellen zum Lachen, die die Stimmung auflockern und den Schreibstil noch angenehmer machen, gibt es auch wieder ( z.B. „Wir sind von Jackass“ oder Joshuas Taubheit für Finns Anklopfen, lustig verdrehte Liebesbotschaften und Sylvias neuer Job als Familientherapeutin.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die einzelnen Charaktere  und ihre Beziehungen zueinander haben sich unglaublich entwickelt: Sie alle haben eine veränderte Ausstrahlung. Die Talente sind immer noch auf Jakob fixiert und erfüllen immer noch ihre Pflicht, aber in ihren Augen steht ein neuer Glanz, der vorher noch nicht da war. Es ist ein Funke der Revolution, die Erik angezettelt hat. Sie haben angefangen, Dinge in Frage zu stellen. Aber im Grunde schleppt auch fast jeder von ihnen irgendeine Unfähigkeit mit sich herum: Die einen verstehen keine Telepathie, die anderen können kein Small-Think, wieder andere verlieren ihr Talent, sind komplett unbrauchbar als Liebestöter und verstricken sich in ihren eigenen zweideutigen Visionen. Sie sind talentiert und dennoch in all der Zeit einfach normale Menschen geblieben.

Melek hat mit den Folgen ihrer Entscheidung zu kämpfen, Jakob ist fast unnahbar, aus Angst vor Sylvias Vision und Marie´s Schatten wird für Melek immer bedrückender. Erik zerbricht fast an der Last auf seinen Schultern und muss auf die Schlimmste Art und Weise erfahren, was die Liebe für ein böses Spiel mit ihm treibt. Sylvia kennt als Einzige den Weg des Schicksals, und erneut, rückt sie dadurch in den Fokus des Feindes. Jakob versucht seiner Aufgabe als Anführer gerecht zu werden und ist selbst hin und hergerissen.

**Bevor Jakob in mein Leben kam, war ich ein fast normales Mädchen. Erst durch ihn, wurde ich von der Schülerin zum Talent und von der Basketballspielerin zum Volltreffer. Seither ist kein Tag vergangen, an dem ich nicht in Gefahr war**

13606984_271283223237912_6491921619946763161_n - Kopie

 

Für mich ist dieses Buch sehr emotional, ich habe viel mit den Protagonisten gelitten und die ein oder andere Träne vergossen, aber auch viele neue Erkenntnisse gewonnen. Ich würde kein einziges Wort ändern, da die Reihe dadurch noch viel beeindruckender ist.

 

**Die Frage, die du dir in erster Linie stellen solltest, ist doch: Wessen Talent hat den meisten Einfluss auf dich? Das von Jakob? Das von Erik? Oder vielleicht doch das von Levian? Jeder von ihnen hat einen guten Grund, dich für sich zu beanspruchen. Du musst nur herausfinden, was genau sie von dir wollen. Und erkennen, was das wahre Gesicht der Liebe ist. Dann lässt das Schicksal seine Krallen von dir**

Das ist wirklich High Fantasy und an Mira Valentin erkennt man ganz deutlich, dass auch deutsche Autoren mit Größen wie Stephenie Meyer. G.R.R Martin und J.K. Rowling mithalten können.

Mein Fazit:

12802899_1562251077424356_7008955389196485413_nEin neuer mächtiger Feind gibt sich zu erkennen, Freundschaften erblühen von Neuem, Melek kämpft mit den Veränderungen und schrecklichen Alpträumen, Liebe zerbricht und es wird nicht mehr lange dauern, bis die Dschinn, wieder aus ihrem Winterschlaf erwachen. Band 2 der Talente-Reihe – Das Bündnis der Talente kann leicht mit Band 1 – Das Geheimnis der Talente mithalten und überzeugt durch geniale Kapitelüberschriften, ein einzigartiges Design, einem unbeschreiblich genialen Schreibstil, unterschiedliche, sowie sympathische Charaktere und die Vignetten sind,  für alle die talentifiziert wurden, Zeichen einer großartigen Gemeinschaft der Armee der Talente geworden ♥

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s